Yamaha-Logo
Home Gebrauchte Aktuell Über uns Service Events Fahrräder/Zubehör Bilder Bekleidung & Zubehör Vermietung Kontakt Impressum Datenschutz
Trenner Kaufanfrage Trenner Ersatzteilservice Trenner Yamaha Zubehör anzeigen Trenner Yamaha Bekleidungskollektion anzeigen Trenner Yamalube Produkte anzeigen  
  Yamaha Motorräder anzeigen Trenner Yamaha Roller anzeigen Trenner Yamaha Elektrofahrzeuge anzeigen Trenner Yamaha ATVs anzeigen Trenner Yamaha Side-by-Side anzeigen Trenner Yamaha Stromerzeuger anzeigen Trenner Yamaha Schneefräsen anzeigen Trenner

Weitere Meldungen

Allgemeine News | MotoGP News | IDM News | Yamaha-Cup News | Alle Pressestimmen anzeigen

Kopfsache

Bonnet, Glöckner und Raffin
Bonnet, Glöckner und Raffin
Deutschland vor Frankreich und der Schweiz lautete die Reihung auf dem Podest beim zweiten Lauf zum YAMAHA R6-DUNLOP-CUP in Oschersleben. Lucy Glöckner (Krumhermersdorf, Petzold-Mierisch-Cupteam) sorgte für den ersten deutschen Sieg in dieser Saison. Dies war zugleich ihr zweiter, nachdem sie im Vorjahr am EuroSpeedway als erste Frau ein Cup-Rennen gewonnen hatte. Glöckner siegte nach einem spannenden Rennen knapp vor Alain Bonnet (Barr, Team Rubin Endurance 67) und Auftaktsieger Jesko Raffin (SUI-Zürich, ROMERO/24-7 GP), der als Dritter die Tabellenführung verteidigte.

Im Gegensatz zum EuroSpeedway, wo sie in der letzten Runde in Führung liegend gestürzt war, brachte Lucy Glöckner den Sieg diesmal nach Hause. "So etwas muss man ausblenden, alles Kopfsache", lachte die Ergebirgerin verschmitzt, nachdem sie in Runde fünf die Führung übernommen und diese erfolgreich bis ins Ziel verteidigt hatte. "Vorne fahren ist natürlich anstrengender, deshalb wollte ich eigentlich länger hinter Jesko bleiben, aber als Robin von hinten Druck machte, bin ich eben in die Offensive gegangen", verriet die 20-Jährige.

Für Robin Mulhauser (Chésopelloz, Harder RRT Racing team), den Zweiten des ersten Rennens, war wenig später Schluss: "Ich war mit Lucy im Clinch, dabei habe ich mich verbremst und bin zurückgefallen. Und als ich wieder aufholen wollte, habe ich beim Schalten den Leerlauf erwischt und bin gestürzt", berichtete der Schweizer.

An seiner Stelle mischte sich mit Alain Bonnet ein neuer Kandidat in den Kampf um den Sieg ein. "Alain musste man auf der Rechnung haben, der war schon im  Training schnell", zeigte sich Glöckner nicht überrascht. Der Franzose selbst war vor dem Rennen eher skeptisch: "Ich wusste nicht, ob ich mit Jesko und Lucy mithalten kann, denn die beiden waren beim ersten Rennen verdammt schnell. Aber ich hatte hier von Anfang an ein perfektes Setting, wir haben am Wochenende lediglich die Position des Schalthebels geändert." Der Franzose hatte die erste Runde als Fünfter passiert, fünf Umläufe später war er schon auf zwei. "Lucy konnte ich zwar folgen, aber für einen Angriff reichte es nicht, dafür hatte ich auch genug mit Jesko zu tun", räumte der Elsässer ein.

Der Auftaktsieger vom EuroSpeedway, der anfangs in Führung gelegen hatte, konnte Bonnet auch zwei Mal überholen, fing sich aber jedes Mal wieder einen Konter ein: "In der letzten Kurve wollte ich erneut attackieren, aber es klappte leider nicht", ärgerte sich der ehrgeizige Jesko Raffin. Sein Plan, hinter Lucy zu bleiben und erst zwei Runden vor Schluss in die Offensive zu gehen, ging diesmal nicht auf. Dafür kann sich der 14-jährige Züricher weiterhin mit der Führung in der Meisterschaft trösten.

Für einen Podestrang reichte es bei Patrick Vincon (Knittlingen, team romero) diesmal nicht und der 18-jährige Nordbadener, der wie die drei Podiumkandidaten seine zweite Cup-Saison bestreitet, nannte auch den Grund dafür: "Wir haben im Training viel am Fahrwerk probiert, das hat Zeit gekostet und die erste Startreihe. Nach vier, fünf Runden habe ich zwar den Anschluss an die Spitze herstellen können, aber als Lucy vorne war, wurde das Tempo höher und ich musste wieder abreissen lassen, denn ich wollte den sicheren vierten Platz nicht auf Spiel setzen."

Dahinter bestätigte Danny Märtz (Motorland Mannheim Racing Team) als Fünfter seinen vierten Platz vom EuroSpeedway: "Anfangs konnte ich sogar an der Spitze dranbleiben. Nach einem heftigen Rutscher bekam ich es mit Patrick zu tun und konnte ihm auch folgen, ein geiles Rennen", freute sich der 22-jährige Dudenhofener.

Philippe von Gunten Linden (CH-Linden, Schnock Juniors by Romero) setzte sich als Sechster im Kampf der besten Cup-Neulinge knapp gegen Toni Riedel (Niederfrohna, Moto Meinig/PZmotorsport) durch. "Beim Start habe ich leider einige Plätze verloren, konnte dann aber wieder aufholen und mich nach etlichen Positionswechseln am Ende in einem Dreipulk behaupten", bejubelte der aus dem ADAC-Junior-Cup gewechselte Schweizer seine ersten Cup-Punkte. Toni Riedel rückte mit Platz sieben auf die achte Position der Gesamtwertung vor und war damit zurecht zufrieden: „Der Start war nicht sehr gut, aber ganz gut", feixte der 15-jährige Rookie, "und in der letzten Runde konnte ich mich erfolgreich gegen Florian durchsetzen"

Dies tat der Freude von Florian Müller (BBM e.V. Motopoint) keinen Abbruch. "Langsam lernt er's, der Müller Bua", lachte der Mann aus Grünwald, der im Vorjahr noch ohne Punkterfolg geblieben war. "Ich musste so schnell fahren, damit ich mein Team vom Preisgeld zum Essen einladen kann. Die Junioren haben mich zwar in der letzten Runde ausgetrickst, aber der achte Platz war jetzt erst einmal wichtig."

Rang neun ging an Robert Neubert (Chemnitz; Motorradtke ADAC Sachsen). "Ich habe den Start verkackt und versucht, aufzuholen, aber das war schwer, weil die anderen Jungs leichter sind als ich und ich im Windschatten kaum Chancen hatte.“

Marc Buchner (Königswinter, MZB Bonn) lieferte von Startplatz 17 kommend ein starkes Rennen und sicherte sich Rang zehn vor dem Holländer Koen Zeelen (Grubbenvorst, NL 2-Racing Schüller), dem Kanadier Matt Binns (Uxbridge, MZB Motorrad Bonn), Manou Antweiler (Bleckede, Racing #53 / AC MoTeC), sowie Marc Kreutzfeldt (Gochsheim, hmf / BK-Int. racing team) und dem Finnen Ville Valtonen (Kotka, Motorrad Service Tretow), der den letzten Punkt kassierte.
Weblink:
www.yamaha-cup.de


Weitere Meldung aus der Kategorie: Yamaha-Cup

And the winner is …

Yamaha-Cup - 02.10.2017

Moderner Vierkampf

Yamaha-Cup - 29.09.2017

Rückspiel

Yamaha-Cup - 14.08.2017

Cup-Geschichte

Yamaha-Cup - 07.08.2017

Abziehbild

Yamaha-Cup - 30.07.2017

Alleingang

Yamaha-Cup - 29.07.2017

Stadtrundfahrt

Yamaha-Cup - 28.07.2017

Führungswechsel

Yamaha-Cup - 11.07.2017

Start in's Jubiläumsjahr!

Yamaha-Cup - 12.01.2017

Der Titel geht nach Polen

Yamaha-Cup - 26.09.2016

Führungswechsel

Yamaha-Cup - 08.08.2016

Klare Angelegenheit

Yamaha-Cup - 01.08.2016

Doppelpack

Yamaha-Cup - 07.07.2016

Eifel-Klassik

Yamaha-Cup - 06.05.2016

Polnische Premiere

Yamaha-Cup - 02.05.2016

Manous Meisterstück

Yamaha-Cup - 28.09.2015

Das Duell

Yamaha-Cup - 25.09.2015

Start-Ziel-Sieg

Yamaha-Cup - 24.08.2015

Zweikampf

Yamaha-Cup - 20.08.2015

Führungswechsel

Yamaha-Cup - 10.08.2015

Nord-Cup

Yamaha-Cup - 07.08.2015

69 Tausendstel

Yamaha-Cup - 03.08.2015

Zweite Halbzeit

Yamaha-Cup - 31.07.2015

Heiße Nummer

Yamaha-Cup - 05.07.2015

Premiere in Budapest

Yamaha-Cup - 02.07.2015

Führung ausgebaut

Yamaha-Cup - 14.06.2015

Ullrich feiert seinen ersten Sieg

Yamaha-Cup - 17.05.2015

Auftaktsieg für Antweiler

Yamaha-Cup - 04.05.2015

Trautmann schreibt Geschichte

Yamaha-Cup - 21.09.2014

Finales Feuerwerk

Yamaha-Cup - 19.09.2014

Der übliche Verdächtige

Yamaha-Cup - 25.08.2014

Gastspiel

Yamaha-Cup - 21.08.2014

Meisterstück

Yamaha-Cup - 11.08.2014

Sieg oder Taktik

Yamaha-Cup - 08.08.2014

Klassenprimus

Yamaha-Cup - 20.07.2014

Halbe Miete?

Yamaha-Cup - 18.07.2014

Lukys weiße Weste

Yamaha-Cup - 29.06.2014

Dritter Streich

Yamaha-Cup - 22.06.2014

Neue Gesichter, alte Bekannte

Yamaha-Cup - 20.06.2014

Wiederholungstäter

Yamaha-Cup - 01.06.2014

Schlägt Engelen zurück?

Yamaha-Cup - 30.05.2014

Doppelsieg

Yamaha-Cup - 05.05.2014

YAMAHA R6-DUNLOP-CUP 2014

Yamaha-Cup - 18.11.2013

Alles unter Kontrolle

Yamaha-Cup - 13.10.2013

Jugend gegen Erfahrung

Yamaha-Cup - 11.10.2013

Entscheidung vertagt

Yamaha-Cup - 22.09.2013

Vorschlussrunde

Yamaha-Cup - 19.09.2013

Ganz enge Nummer

Yamaha-Cup - 08.09.2013

Kurz-Programm

Yamaha-Cup - 05.09.2013

Endlich: Sieg für Fritzsch

Yamaha-Cup - 04.08.2013

Zweite Halbzeit

Yamaha-Cup - 02.08.2013

Spannendes Finish

Yamaha-Cup - 23.06.2013

Doppelpack

Yamaha-Cup - 21.06.2013

Rein deutsche Angelegenheit

Yamaha-Cup - 16.06.2013

Schafft Valtonen das Triple?

Yamaha-Cup - 14.06.2013

Aller guten Dinge sind drei

Yamaha-Cup - 12.05.2013

Neuland

Yamaha-Cup - 08.05.2013

Iceman gewinnt Saisonauftakt

Yamaha-Cup - 21.04.2013

Auf ein Neues

Yamaha-Cup - 19.04.2013

YAMAHA R6-DUNLOP-CUP 2013

Yamaha-Cup - 20.11.2012

Start-Ziel-Sieg

Yamaha-Cup - 16.09.2012

Tuuli, die Vierte

Yamaha-Cup - 05.08.2012

Stadtverkehr

Yamaha-Cup - 02.08.2012

Flucht nach vorn

Yamaha-Cup - 22.07.2012

Schneller Finne

Yamaha-Cup - 17.06.2012

Neue Kandidaten

Yamaha-Cup - 06.05.2012

Rechtes Handicap

Yamaha-Cup - 04.05.2012

Startnummer

Yamaha-Cup - 23.04.2012

Auf ein Neues

Yamaha-Cup - 20.04.2012

Kurze Vorstellung

Yamaha-Cup - 18.09.2011

Letzte Runde

Yamaha-Cup - 15.09.2011

Vorentscheidung

Yamaha-Cup - 21.08.2011

Neuland

Yamaha-Cup - 18.08.2011

Favoriten am Boden

Yamaha-Cup - 07.08.2011

Kult-Status

Yamaha-Cup - 05.08.2011

Völlig entspannt

Yamaha-Cup - 03.07.2011

Schattenspiele

Yamaha-Cup - 01.07.2011

Halbzeitmeister

Yamaha-Cup - 19.06.2011

Wer stoppt das Duo?

Yamaha-Cup - 17.06.2011

Halbe Sache

Yamaha-Cup - 22.05.2011

Ring frei ...

Yamaha-Cup - 20.05.2011

Nachwuchskräfte

Yamaha-Cup - 05.05.2011

Jugendstreich

Yamaha-Cup - 24.04.2011

Bei Reiti geht die Post ab

Yamaha-Cup - 20.09.2010

Entscheidung vertagt

Yamaha-Cup - 22.08.2010

Reitis dritter Streich

Yamaha-Cup - 01.08.2010

Volle Power für den Yamaha R6-Dunlop Cup

Yamaha-Cup - 01.06.2010

Pole, Sieg und Führung

Yamaha-Cup - 30.05.2010

Etappenrennen

Yamaha-Cup - 16.05.2010

Powerfrau

Yamaha-Cup - 14.05.2010
Impressum | Kontakt | Yamaha Motor Deutschland | Yamaha Racing